Links überspringen

Nachgefragt: Bin ich ein Fetisch?

#FatGirlSingleChronicals

Nach acht Monaten auf verschiedenen Single-Börsen und -Plattformen habe ich mich vor einiger Zeit bei einer neuen Seite angemeldet, auf denen Männer gezielt nach Frauen mit Mehr vor suchen.

Ich habe bestimmt einen Monat drum herum überlegt, ob ich das jetzt wirklich will, vor allem mit Bild.

Denn weißt du: Die Plus-Size-Community ist ein Dorf, auch deutschlandweit. Ich will nicht fetischisiert werden und mit komischen sozialinkompetenten Menschen zu tun haben – so meine ersten Gedanken. Nach reiflicher Überlegung kam ich dann zu dem Entschluss, dass ich auch nur ein Mensch bin und mich anmelden kann, wann und wo ich will. Ich bin niemandem Rechenschaft schuldig, nur mir selbst. So! Gesagt und getan!

tanja marfo

Hallo, neue Plattform!

Also habe ich mich angemeldet, Profil ausgefüllt, und zack, landeten die ersten Nachrichten in meinem Postfach.

Nachrichten von Männern aus allen Ecken Deutschlands, zu viele, um sie alle zu beantworten, was manch einer tatsächlich persönlich nimmt. Willkommen im Kindergarten!

Meine Befürchtungen, nur sexuell orientierte Nachrichten zu erhalten, trafen nicht ein. *Uff* Eine erste Erleichterung machte sich breit.
Viele sehr nett geschriebene Zeilen erreichten mich und ich war wirklich erstaunt.
Ein „Lauf über mich rüber, Baby!“ war zwar auch dabei aber es blieb ein Einzelfall.

Was hatte ich erwartet?

Nach einer gewissen Überlegung wusste ich es: Ich will kein Fetisch für irgendjemanden sein.
Was aber genau bedeutet dieses Wort?
Habe ich eher ein Problem mit dem Begriff „Fetisch“ oder lasse ich mich in diese Kategorie stecken? Und kann es nicht auch sehr befreiend sein, einen Mann zu daten, für den Gewicht keine Rolle spielt?

Darüber muss ich mit einem Mann sprechen…

tanja marfo

Darüber muss ich mit einem Mann sprechen


Ich fragte nach, und zwar einen der Männer, der mich nett angeschrieben hat. Er berichtete mir, dass er eigentlich schon immer auf mollige Frauen steht. Seit er denken kann, ist sein Schönheitsideal dick und nicht schlank. Auch wenn er hin und wieder schlanke Freundinnen hatte, so konnten sie ihn einfach nicht glücklich machen. Ja, der Sex spiele dabei auch eine Rolle, und schließlich sei es wie bei Männern, die auf schlanke Frauen stehen. Das Optische zählt beim ersten Eindruck.

Mancher Mann kann sich körperliche Nähe mit einer dicken Frau nicht vorstellen, ein anderer eher weniger mit einer sehr schlanken Frau.
Sein Ideal sei eben dick. Nur weil er auf dicke Mädels steht, sei es für ihn nicht weniger wichtig, dass das Gegenüber attraktiv und gebildet ist.
Er möchte endlich zu dem stehen, was er liebt, und das sind dicke Frauen!

Ich ertappe mich dabei, wie ich anfange zu grübeln.
Was ist denn in der Gesellschaft normal und akzeptiert und wer definiert Normalität?
Ist ein Fetisch nicht einfach eine andere Definition einer Neigung, einer Vorliebe wie zum Beispiel helle Haut oder blonde Haare?

 

Und warum ist der Begriff so negativ besetzt?

Ich frage mich, ob ich jemals einen Mann gedatet habe, der nicht mit mir über Körperlichkeiten beim ersten Date gesprochen hat.
Habe ich jemals einen Mann kennengelernt, der mich körperlich nicht verändern wollte?
Der mich nicht beim ersten Date gefragt habe, ob ich abnehmen will?
Der mir sagte, dass er mich begehrenswert findet und das alles auch so meint?
Der sich nicht „nur“ heimlich mit mir treffen wollte, sondern mit mir gemeinsam um die Häuser ziehen wollte?

Ich musste lange überlegen und einige Punkte tatsächlich verneinen. Wie furchtbar!


Auf allen Single-Portalen, auf denen ich angemeldet bin, ist meine Figur ein Thema. Bei den normalen Plattformen werde ich oft nach meiner Konfektion gefragt, weil ich mich auf Fotos ja auch geschickt positionieren könnte. Egal was ich anstelle, ich falle auf.

Beim Swipen erwische ich mich dabei, wie ich denke, dass mancher Typ einfach zu schön für mich ist. Diesen Gedanken finde ich furchtbar eingrenzend, und es erstaunt mich selbst. Warum ist das so?

Habe ich es als dicke Frau schwieriger, einen Mann zu finden? Oder sind das nur Sätze, die ich mir selbst auferlegt habe? Darf ich keinen schönen Mann haben, weil es mir nicht zusteht?
Denn wenn ich zurückblicke, war das Finden oder das Gefundenwerden nie ein Thema. Es hat immer funktioniert, und meine Partner waren immer vorzeigbar. Und auch ich muss mich nirgends verstecken.

Zurück zu meinem Gesprächspartner

Er erzählte weiter, dass er seinen Freunden irgendwann klipp und klar sagte, das er auf dicke Mädels steht und das nie ein Thema für seine Jungs war. Ich musste lachen.

So sind Männer – einmal nicken und gut.

Für ihn ist das Schönheitsideal dick, mollig, weich und kuschelig. Das muss nicht jeder mögen, aber er tut es. Und damit ist eigentlich schon alles gesagt.

Ich wundere mich über diese Selbstverständlichkeit, die ich selten so direkt gehört habe. Ich gebe zu, sie imponiert mir etwas, und ich denke, dass so ein bisschen Fetisch gar nich Slim ist.*lach*
Und auf einmal hört sich das Wort und die Definition nicht mehr negativ an, sondern gleicht eher einer Bewunderung von weiblichen Rundungen.

Fotos: Anna Lena Gerharz
Location: SIDE Hotel Hamburg

Love yourself,

Einen Kommentar hinterlassen

Name*

Webseite

Kommentar

  1. „Die Sache“ mit dem Daten. Ich war immer mal wieder über viele Jahre länger auf Singleseiten unterwegs. Die für alle und auch auf der Seite für dicke Menschen. Sex war auf beiden vorherrschend. Das tat sich nichts. Ich habe mich nicht daran gestört, dass ein Mann geziehlt nach einer dicken Frau sucht, denn ich bin ja dick und jeder hat seine Vorlieben und sein Beuteschema. Was mich störte war, dass noch strengere Einteilen in Körpervorlieben. Waren es auf den allgemeinen Singleseiten die mit Strumpfhosen, Füssen oder was auch immer für einen Fetisch oder die Stumpfen “ ich vögel alles was sich mir bietet“ , konzentrierten sich auf der Seite für die Dicken die Fetische auf Körperformen. Lange Brüste (wie immer die aussehen) sollte sie haben oder kleine und dafür einen Mordspo. Das wurde noch viel konkreter geäussert und abgefragt wie auf anderen Seiten. Mit Schwanzbildern und Intimbilder wurde nicht so geprasst wie auf den allgemeinen Seiten, das war immerhin wohltuend, auch fürs Auge ;-).
    Ich hatte sehr viele Dates von den allgemeinen Seiten und ein paar von den dicken Seiten. 80 % konzentrierte sich auf beiden Seiten reinweg auf Sex.
    Eine Beziehung von der dicken Seite hatte ich. „Eigentich“ war alles toll. Eigentlich. Manchmal nervte es mich, wenn er sich über die Lippen leckte, wenn ein Stuhl zu eng war und er rutschig meinte “ na, zu eng“ und auch seine Vorstellungen von Kleidung. Zu eng wäre ihn am liebsten gewesen, das alles raus und überquellt und das auch öffentlich. Ansonsten war es eine normale Beziehung nur, dass ich das Objekt oft spürte. Da wir Freunde blieben, habe ich Einblicke in die Welt der Männer bekommen die auf dicke Frauen stehen. Es ist vielfältig. Manche mögen einfach, das Runde, Weiche und Auslandende daran und stehen wie in einer normalen Beziehung in ganzen Leben zu der Frau. Andere macht die Vorstellung von “ das dicke, unbeholfene Ding“, die “ dicke Schlampe“ rutschig. Dann gibt es die Katerogie, die Frauen mögen, die einfach mordsmässig beeindruckt bei jedem Kompliment von sind und sich die Männer dadurch “ als echter Mann“ fühlen oder einfach über ihr stehend. Und natürlich gab es die Männer, die eine schwere übermächtige Frau haben wollten, inkl. drauf legen.
    Als die Exbeziehung heiratete und wir ab und an noch mal geschrieben haben, kamen mal so eine Bemerkung die mich arg erschreckt hat. Er hatte geschrieben, weil er mehr Sex als sie wollte :“ soll sie doch froh sein, dass ich sie begehre mit ihren großen, hängenden Brüsten, das würde ein anderer Mann nicht tun“ Hossa, was für eine Denke. Es gab noch viele Äusserungen, die immer darauf hinausliefen, dass für die sexuelle Erregung eine kleine Degradierung der dicken, tumpen und leicht unbeholfenen Frau für den Mann „hilfreich“ war/ist oder er diesen Punkt geil fand.
    Das war mir immer alles too much um jemals wieder jemanden von der dicken Seite zu daten oder auch nur im Ansatz mehr daraus werden zu lassen. Mittlerweile mag ich auf gar keiner Singleseite mehr sein. Entweder klappt es auf freier Wildbahn oder eben nicht. Menschen haben ja auch vor der Zeit des Internets gedatet und sich gefunden 🙂

  2. Ich mag doch auch keine dünnen Männer 🤷🏻‍♀️

  3. Hallo, ich lese jetzt schon einige deine Beiträge bei Instragram und bin begeistert ,du sagst es …sind wir ein Fetisch …nein eine Geschmackssache ….ich mag auch schöne Männer und hatte in meinem Singleleben einige die mich toll fanden aber nicht dazu standen das sie ein Faible für meine Rundungen haben .Schade ….aber ganz ehrlich ,sie sind es dann auch nicht Wert das man ihnen nachweint ..!Ich finde mich schön kleide mich entsprechend und steh dazu …ich wurde schon mit 15 Jahren als dick bezeichnet …als ich ,,ideal“ Gewicht hatte …!Ich bin knapp über 50 mittlerweile entspannt was die Kritik an meiner üppigen Figur angeht. FRAU lebt auch nur einmal …ich war lange mit einem attraktiven schlanken Mann verheiratet und habe einen tollen attraktiven Teenager Sohn .!Und ich bin auch schön …Punkt …!Mach weiter so …danke du sprichst mir aus der Seele !

  4. Ich frage mich, ob es dann nicht auch ein Fetisch ist, wenn Männer auf dünne oder „normalgewichtige“ Frauen stehen…es hat doch einfach jeder seinen eigenen Geschmack…und wenn der Geschmack des Mannes, der mich begehrt, auf mehr Pfunde geht -Who cares?Nicht, dass es mir auf datingseiten nicht auch schon passiert wäre, dass mich jemand angeschrieben hat, der auf der Suche nach einer von Männern enttäuschten „Dicken“ war, die froh ist, wenn sich ein Mann für sie interessiert….mit der Frage, ob mein Mann mich wegen des Gewichts verlassen hat, disqualifiziert man sich aber direkt selbst….zumal er mich nicht „verlassen“ hat und alleine diese Annahme viel aussagt. Meine Erfahrungen waren aber zumindest beim persönlichen Treffen immer positiv und ich hatte noch nie das Gefühl, dass sich der Mann, mit dem ich gerade unterwegs bin, für mich an seiner Seite schämt. Ich muss aber auch sagen, dass ich mich erst persönlich treffe, wenn ich wirklich glaube, es könnte das werden und nicht jede Chance auf ein date ergreife.

  5. Ich habe mich auch durch die menschlichen Abgründe diverser dating Plattformen bewegt und habe es nun aufgegeben! Es macht einfach keinen Spaß! Ich wurde nach einer längeren Affäre als „Erfahrung mit so einem Körper“ bezeichnet, denn eigentlich stehe der Mann nur auf hübsche und schlanke Frauen! What???? Egal, ich habe mit den Irrungen auf Plattformen abgeschlossen und muss ehrlich gestehen, dann lieber keinen Mann, als diese oberflächlich und triebgesteuerten Männer.
    Und nein, ich bin nicht frustriert…, oder doch…., naja, vielleicht ein wenig;)