Links überspringen

Dialoge einer Singlefrau – die Achterbahnfahrt

Du kennst das, liebe Singlefrau!

Eine Trennung kann so schmerzhaft sein und dich völlig aus der Bahn werfen. 
Man ist irgendwie durcheinander. Zwischen Liebeskummer, Trennungsschmerz, Party Hard, Euphorie, Leere oder Traurigkeit – eine Trennung ist wie eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Wenn du erstmal in diesem Fahrgeschäft der Emotionen drinnen sitzt geht es los.
Heute nehme ich dich mit in meinen eigenen Rollercoaster. Schnall dich an! Fasten your seatbelts please.

Tanja Marfo Single

Fasten your seatbelts!

Es geht rauf – ich schaffe das. Ich bin stark, unabhängig.
Ha! Schau, wie gut es mir geht.(Wirft die Haare zurück) Ohne DICH! Schalala..
Frei nach Queen B: I’m a survivor – I’m gonna make it. *Pfft!*

Runter – hinfort mit dir, du Produkt einer gar hastigen Liebe. Du gehirnlose Amöbe, raus aus meinem Kopf. Du zahlst schließlich keine Miete. Mögen beide Seiten deines Kissens immer warm sein! *BÄH!*

Rauf – oh la la. Tinder Game StrongSwipeswipeswipe.
 Hi,hi – Guck mal, der sieht aber mega aus! Oh, ein Match. Ding Ding! Wie funktioniert das jetzt?

Runter – von wegen Tinder (wieder deinstalliert) Ich lerne jetzt lieber jemanden so kennen.
So richtig analog mit vorher abchecken, ansprechen, Nummern austauschen und so.
*Hach*-wie romantisch das wird. So richtig echt. Nur Freaks suchen im Internet. Ich gehöre nicht zu. Never!!!

Rauf – Back at it! Tinder und ich. (Du Freak) Herr B aus F und ich schreiben. Der ist ja wirklich schnuckelig. Ok, er kann schreiben und sogar alles richtig. Soweit ich das mit meiner bad ass Grammatik beurteilen kann. Ha, ha!

Runter – es ist sooo ooohhhnnneeee dich – und wenn du einsam bist, denkst du vielleicht mal an mich.
Boah, ich werde einfach alt, hässlich und einsam sterben. Keine Familienbilder auf dem Kamin. Nur meine 10 Katzen, 2 Hunde und ein Foto von meinem Sohnemann. Oh Gott, welches Frauenbild vermittle ich meinem Kind. Ich will das nicht. Und 

Herr B aus F – das Match habe ich wieder ausgelöst. Wat ne dröge Schnarchnase!

Rauf – goil! Ich habe die Macht und kann alles alleine entscheiden. Alle Desperate Housewives Folgen kann ich gucken oder Sex and the City! Bei mir Zuhause läuft nur meine Musik, und zwar laut. Ich habe also die alleinige Super-Entscheider-Autorität in diesem Haus! Bäm!

Ich kann auswandern, mir Fett absaugen lassen, kann Fitnessfreak werden oder Coach-Potato.
Kann mir meine Piercings wieder einsetzen. 
Hey, was habe ich noch niemals gemacht?
 Swinger-Club? Bezahlsklaven suchen..OK, nope, nicht übertreiben, Tanja. Ha, ha.Ich muss lachen 🙂

Und so geht es in dieser Achterbahn immer weiter. Wichtig ist nur, dass du bei dir selbst bleibst und dich nicht für deine Emotionen verurteilst. Mit Musik geht das meistens besser. Hier findest du meine Break-Up Playlist.

Irgendwann steigst du aus diesem Fahrgeschäft auch wieder aus, ganz bestimmt! Vertraue mir und lasse los!
Warum nicht das neue Leben genießen und auch die Fahrt?
Enjoy the ride!

Alles Liebe,

Einen Kommentar hinterlassen

Name*

Webseite

Kommentar

  1. Was für eine wundervolle Zusammenfassung, ich glaube, das kennen wir alle – danke für diesen Text! 🙂

    Ich glaub, ich hab mich hier noch nie gemeldet, aber les gelegentlich mit – Du bist in unserem BlogRadar „Fa(t)shion“ gelistet und deine Beiträge erscheinen auf der Startseite. Oder eben hier im eigentlichen BlogRadar:

    https://kochkatastrophen.blogspot.com/p/plus-size-mode.html

    Wenn Du das nicht willst, kurz bescheid geben. Aber ich hoffe, Du findest über uns noch mehr Leser – verdient hast Du das mit solchen Texten! 😀

    Liebe Grüße,
    Marc 🙂