Skip links

Warte nicht auf schlanke Zeiten – Dies ist DEIN Sommer

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Ulla Popken entstanden.

Hallo, du 🙂

Der Sommer 2019 wird toll! Das schrieb ich in mein Tagebuch vor ein paar Wochen.
Die letzten Sommer waren auch schön, aber besonders der letzte ist mir in keiner guten Erinnerung geblieben.

Aber dieses Jahr fühle ich mich frei, ungebunden, wohler in meiner Haut – und mehr bei mir. Vielleicht wiederhole ich mich, excuse me, aber es ist tatsächlich so, und ich teile diese Worte gerne mit dir, in der Hoffnung, dass der Begeisterungsfunke zu dir überspringt.

Warum ich auch modisch mutiger werde und was eine weiße Hose damit zu tun hat, das verrate ich dir in diesem Blogbeitrag.

tanja marfo Sommer 2019

Warte nicht auf schlanke Zeiten

Meine zweite weiße Hose in meinem Schrank. Sie ist offiziell eingezogen, und ich staune immer noch über mich selbst.
„Du hast viel zu dicke Beine, das kannst du nicht tragen.“ – so hat der innere Kritiker lange mit mir gesprochen. Fakt ist, ich habe immer noch sehr dicke Beine. Fakt ist aber auch: Ich trage trotzdem helle Jeans, und jetzt auch weiße Hosen. Es ist mir egal geworden – welch’ sonderbare Veränderung.

Keine Ahnung, ob es am Alter liegt, aber ich bin gelassener geworden. Manchmal habe ich noch Vorbehalte, doch ich bin bereit, mich auszuprobieren. Ich trage Jeans und helle Jeggings, stecke meine T-Shirts in die Hosen, habe wieder Pullis und mehrere Hosen, Blusen und lockere Shirts im Schrank, wo lange nur Leggings und Kleider hingen. Ich knote meine Oberteile, bin entspannt, wenn mein Bauch rausguckt und und und.

Diese Gelassenheit möchte ich dir gerne mit auf den Weg geben und dich erneut ermutigen, NICHT auf schlanke Zeiten zu warten, um dich auszuprobieren.

Mein wichtigsten Aha-Momente und Einstellungen, die auch dir helfen werden

YOU CANNOT HATE YOURSELF INTO SELFLOVE. Was übersetzt so viel heißt, wie: du kannst dich auf deinem Weg zur Selbstliebe nicht hassen. Du musst dich dorthin lieben lernen.
Klingt kitschig, und bitte, nicht noch ein gut gemeinter Selbstliebe-Tipp. Aber es ist so. 

Nur: wenn wir uns jahrelang abgelehnt haben, können wir uns nicht auf einmal lieben, aber auch nicht erst dann, wenn wir unserem Ideal entsprechen. Der Weg ist hier das Ziel. Wie du zu mehr Selbstliebe findest, kannst du hier nachlesen.

Sei nicht so streng mit dir

Jede Frau hat etwas an sich auszusetzen. Ich kenne keine, die zu 100% mit dem Thema Selbstliebe verheiratet ist. Wir sind viel zu sehr im Außen und brauchen ganz oft „einfach“ nur den Blick nach innen. Was jemand doof an dir findet, ist für jemand anderen toll.
Zieh das an, was dir gefällt, was dich strahlen lässt. Mach dich frei von deinem Kritiker.

Investiere in dich

Gute Stoffe, die im Sommer angenehm auf der Haut liegen und nicht nach einmal kurz tragen durchgeschwitzt sind, sind total wichtig.  Ich weiß, das kann manchmal eine Geldfrage sein.
Mittlerweile suche ich selektiver aus. Ich möchte Kleidung, die ich kombinieren kann. Das kann ein Designerteil mit einer günstigen Hose oder eine Markenjacke mit einer No-Name-Bluse sein. 

Du machst deine eigenen Trends und kannst deinen Look frei gestalten. Denn der Look und das Wohlbefinden sind wichtiger als das, was die Sachen kosten, auch wenn Qualität manchmal ihren Preis hat.

Ein gutsitzender BH, eine Jeansjacke, ein kleines Schwarzes und eine weiße Bluse gehören in jeden gut sortierten Kleiderschrank.

Mach alles so, wie es für dich richtig ist

Hört sich so einfach an, aber achte darauf, dass alles, was du tust, ein gutes Gefühl bei dir hinterlässt. Es gibt Tage, da bin ich losgelöst und lustig. Manchmal bin ich auch sarkastisch und vorlaut. An anderen Tagen bin ich wieder in mich gekehrt und nachdenklich. Das nennt sich Leben!

Wir müssen es nicht allen recht machen! Bitte nochmal lesen, und zwar laut: Wir müssen es nicht allen recht machen! Sei so, wie du sein willst und mache es dir schön dabei. Das funktioniert nicht immer, aber du kannst jederzeit dafür sorgen, dass es dir gut geht.

Du willst an einem sonnigen Tag lieber zu Hause abhängen? Do it!
Dir ist eher nach Party als nach Kino? Gut so!
Du bist auch allein happy und brauchst nicht immer High Life um dich!? Auch OK!
Du willst ausgelassen tanzen mit deinen Freunden oder allein!? Go for it!
Du brauchst viele Menschen um dich und magst gerade nicht allein sein? Geh aus!
Dein Freund will etwas anderes unternehmen als du? Trau dich, nein zu sagen.

Dein Leben, deine Entscheidungen!

Ein Schritt nach dem anderen

Ich muss mich selbst sehr oft bremsen und mir sagen, dass alles ok ist. Gerade dann, wenn ich mal wieder zu viel möchte.

Wenn dir also nicht sofort nach guter Laune jetzt im Sommer ist, hab Geduld. Ich gehöre auch eher zum #team20grad. Aber wenn du es an einem Tag schaffst, die Sonne zu genießen und danach wieder im Office versinkst, so ist das ok.

Wenn du dich Schritt für Schritt traust, deine Kleidung kürzer werden zu lassen, ist das toll.
Ich bin früher nie ohne Arm aus dem Haus gegangen, egal, dass neben mir Magma die Straße runterlief und ich fast vor Hitzeschock kollabiert bin. Wie blöd! Heute tue ich mir das nicht mehr an!

Sommer ist für alle Körper da! Auch – und ganz besonders für DICH!

tanja marfo

Alles Liebe,

Leave a comment

Name*

Website

Comment